Terminvereinbarung unter: 07121 - 972 972

akupunktur

Das Wissen über die Wirkung der Akupunktur kann im Bereich der HNO-Heilkunde besonders gut eingesetzt werden. Die Kombination mit den Verfahren der Ohr-, Schädel- und Mund-Akupunktur, einschließlich der Neuraltherapie ermöglicht ein spezifisches und auf jeden Patienten individuell angepasstes Therapiekonzept. Besonders Schwindel-Patienten kann mit Akupunktur erstaunlich gut geholfen werden. Ebenso chronische Kopfschmerzen, Migräne, Allergiebeschwerden, chronische Sinusitis, Tinnitus und viele andere Leiden lassen sich durch Akupunktur deutlich lindern oder komplett beseitigen.

Die Ohr-Akupunktur ist ein weit verbreitetes, sehr erfolgreiches Verfahren. Auf der Ohrmuschel sind alle Körperregionen, Organe, Hormone und psychische Grundemotionen abgebildet und können so unkompliziert und mit großer Effektivität genadelt werden.

Bei der Neuen Schädel-Akupunktur nach YAMAMOTO finden sich spezifische Punkte allesamt im Bereich der Stirn und des Schädels und lassen sich in Kombination mit der Körper- und Ohr-Akupunktur gut ergänzen.

Die Mund-Akupunktur nach GLEDITSCH wurde in den 1960er-Jahren entwickelt. Dabei werden ebenfalls Organe und Körperregionen, die im Mund an bestimmten Stellen repräsentiert sind, mit Infiltrationen behandelt.

Bei der Neuraltherapie werden kleinste Mengen Lokalanästhetikum unter die Haut gespritzt. Hierdurch kommt es zu einer vorübergehenden Unterbrechung der Übertragung der Impulse in den Nerven, welche für Schmerzen und Verspannungen verantwortlich sind.